Smallfoot in Rostock

Der abschließende Höhepunkt unserer Ferien war der Kinobesuch im Lichtspieltheater Wundervoll. In dem heiteren Animationsfilm „Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer“ geht es nicht nur um Freundschaft und Mut, sondern auch darum stets neugierig zu bleiben. Im Anschluss des Films tobten wir uns wie Migo und seine Freunde auf dem Spielplatz im Lindenpark aus. Jedes Spielgerät musste unbedingt ausprobiert werden – von der Rutsche, über die Kletterspinne bis hin zu den Wipptieren. Ein aktionsreicher Ausflug der unvergesslich bleiben wird.

Kreativ im Winter

In der zweiten Ferienwoche begaben wir uns gemeinsam auf eine Fantasiereise durch das Winterwunderland. Dabei ließen wir unserer Fantasie und Kreativität freien Lauf mittels verschiedener Materialien und Techniken. Auch in der Backwerkstatt am Schmökertag durfte sich ausprobiert und ausgetauscht werden. Neben spannenden Geschichten unserer Lieblingsbücher verköstigten wir unsere selbstgebackenen Kreationen.

Das geheimnisvolle Kavelstorfer Schattentheater…

Was ist eigentlich Licht? Was gehört zum Licht dazu? Wie funktionieren Schatten? Kann man mit Schatten spielen? Wer ist alles an Ophelias Schattentheater beteiligt? Auf diese und andere Fragen haben wir in der ersten Winterferienwoche Antworten gesucht und beim Kavelstorfer Schattentheater gefunden. Dazu haben wir eine Schattenbühne aufgebaut, haben uns Geschichten ausgedacht, waren auf Wanderschaft um Materialien zu suchen und haben schließlich unser Theaterstück aufgeführt.

Zeugnisse im Faschingskostüm

Unseren alljährlichen Zeugnisfasching haben wir wieder am vergangenen Freitag gefeiert. Mit guter Musik, tollen Kostümen und viel guter Laune sind wir in den Tag gestartet. Anschließend gab es für alle Kinder die Halbjahreszeugnisse mit einer „warmen Dusche“. Danach konnte man sich am großen Frühstücksbüffet stärken, das Tanzbein schwingen, lachen, spielen, Musik hören oder selber das DJ-Pult bedienen. Wir danken allen helfenden Händen und den Eltern für die Unterstützung.

Weihnachten…

Alles ist gut!

Wenn das Notwendige getan und das Überflüssige verworfen, wenn das Zuviel verschenkt und das Zuwenig verschmerzt ist, wenn alle Irrtümer aufgebraucht sind, kann das Fest des Lebens beginnen. (Wolfgang Poeplau)
Auf diesem Wege möchten wir uns vom Jahr 2018 verabschieden. Wir wünschen allen Kindern, Eltern und ihren Angehörigen eine gesegnete Weihnachtszeit und alles Gute für 2019. Sagen „Danke“ für jegliche Unterstützung die uns zuteil wurde auch von seiten des Trägers der Diakonie Rostocker Stadtmission und freuen uns auf das Jahr 2019. Zugleich wünschen wir dem Team der Evangelischen Grundschule wie auch ihren Angehörigen eine wunderbare Weihnachtszeit.

Handwerkswoche „Weihnachten“

In der letzten Woche vor Weihnachten findet unsere traditionelle Handwerkswoche statt. Diesmal starteten wir mit einer Märchenrallye in die schöne Zeit. Außerdem konnten wir verschiedene Stationen zum Thema Sterne besuchen. Dabei wurden Zimtsterne gebacken, Sterne gedruckt oder gesägt außerdem entstanden Magnetsterne. Auch die Bewohner unseres Insektenhotels bekamen neue Mietwohnungen mit „Sternenbeleuchtung“ für die Weihnachtstage.

Weihnachtsmärchen

Zwei Hexen feiern Weihnachten auf ihre Art…..

Die Hexe Malwine hat alles vorbereitet und wartet nur noch auf die Landung ihrer 187jährigen Großtante Griselda. Mit diesem lustigen Stück des Musiktheaters Cammin stimmten sich alle Kinder, Kollegen, Eltern und Großeltern auf die kommende Weihnachtszeit ein. Abgerundet wurde das Programm durch den Auftritt von Matti an der Trompete, Maila und Fiete am Klavier. Vielen Dank den Dreien für ihren Mut.

Gottesdienst zum 1. Advent

Im diesjährigen Gottesdienst erzählten Annifried, David und Jasmin den Gottesdienstbesuchern wie der Adventskranz entstanden ist. Vor über 150 Jahren hat Johann Heinrich Wichern den Kindern im „Rauhen Haus“, mit Kerzen auf einem Wagenrad, die Wartezeit auf Weihnachten versüßen wollen. Nachdem noch Tannengrün dazu kam, wurde unser heutiger Adventskranz daraus. Vielen Dank an unsere Schauspieler!